Boris Herrmann / Andreas Wolfers „Allein zwischen Himmel und Meer. Meine 80 Tage beim härtesten Segelrennen der Welt“

Boris Herrmann ist als erster Deutscher bei der Vendée Globe gestartet, der berühmtesten und härtesten Regatta der Welt. Nach einem fantastischen Rennen belegte er mit seiner Yacht Seaexplorer einen kaum erträumten fünften Platz. In diesem Buch schildert er erstmals ausführlich seine Erlebnisse und Emotionen, die Höhen und Tiefen während der 80 Tage allein auf dem … Weiterlesen

Harald Welzer „Nachruf auf mich selbst. Die Kultur des Aufhörens“

Bestseller-Autor Harald Welzer stellt fest, dass unsere Kultur kein Konzept vom Aufhören hat. Deshalb baut sie Autobahnen und Flughäfen für Zukünfte, in denen es keine Autos und Flughäfen mehr geben wird. Und sie versucht, unsere Zukunftsprobleme durch Optimierung zu lösen, obwohl ein optimiertes Falsches immer noch falsch ist. Damit verbaut sie viele Möglichkeiten, das Leben … Weiterlesen

Hasnain Kazim „Mein Kalifat. Ein geheimes Tagebuch, wie ich das Abendland islamisierte und die Deutschen zu besseren Menschen machte“

Moderation: Karen Guddas Vor ein paar Jahren begann Hasnain Kazim, sich als Kalif darzustellen. Das war seine nicht ganz ernst gemeinte Antwort auf die permanenten Ängste von Menschen vor einer „Islamisierung des Abendlandes“, außerdem auf Vorwürfe von Rechtsextremisten, er sei in Wahrheit ein „Islamist“, der die „Islamisierung Deutschlands“ vorantreibe. Doch schnell stellte Kazim fest, dass … Weiterlesen

Anne Hashagen „Ich denke, aber wer ist ich? Neue Antworten auf die alte Frage nach dem Sinn des Lebens“

Moderation: Hildegard Becker-Toussaint Das Phänomen unseres Bewusstseins gehört zu den ungelösten Rätseln der Wissenschaft. Während die Neurowissenschaften unser „Ich“ zu einer nützlichen Illusion erklären und uns mitteilen „Du bist Dein Gehirn“, schlägt das Autoren-Duo Hashagen/Manzotti einen ganz neuen Weg ein. Riccardo Manzotti stellt dazu mit seinem Konzept Spread Mind das philosophische Fundament, während die erfahrene … Weiterlesen

Annika Brockschmidt „Amerikas Gotteskrieger. Wie die Religiöse Rechte die Demokratie gefährdet“

Moderation: Isabella Caldart Präsident Trump lässt sich im Oval Office von evangelikalen Funktionären die Hand auflegen, seine spirituelle Beraterin ist eine radikale Fernsehpfarrerin. Fundamentalistische, weiße Christen waren entscheidend für seinen Wahlsieg 2016 und werden ein Faktor in der amerikanischen Politik bleiben. Ihr religiöses Sendungsbewusstsein verbindet sich mit «White-Supremacy»-Gesinnung und Hass auf alles Staatliche. Doch wer … Weiterlesen

Dirk Brockmann „Im Wald vor lauter Bäumen. Unsere komplexe Welt besser verstehen“

Moderation: Joachim Müller-Jung (F.A.Z.) Der Komplexitätswissenschaftler Dirk Brockmann schaut auf die Krisen unserer Zeit, sucht nach Mustern, Gesetzmäßigkeiten und Ähnlichkeiten zwischen ihnen und komplexen Prozessen der Natur. Dabei stellt er höchst aufschlussreiche Verbindungen her – etwa zwischen Waldbränden und Epidemien oder zwischen Goldbrassen auf Futtersuche und Populismus – und zeigt anhand von zahlreichen Beispielen, welche … Weiterlesen

Uwe Wittstock „Februar 33. Der Winter der Literatur“

Moderation: Christoph Schröder Es ging rasend schnell. Der Februar 1933 war der Monat, in dem sich auch für die Schriftsteller in Deutschland alles entschied. Uwe Wittstock erzählt die Chronik eines angekündigten und doch nicht für möglich gehaltenen Todes. Von Tag zu Tag verfolgt er, wie das glanzvolle literarische Leben der Weimarer Zeit einem langen Winter … Weiterlesen

Ciani-Sophia Hoeder „Wut und Böse“

Moderation: Sina Bertam Frauen, die ihrer Wut freien Lauf lassen, gelten immer noch als hysterisch oder unzurechnungsfähig. Doch weibliche Wut ist wichtig, in ihr steckt eine enorme transformative Kraft. Entfesselt und frei von Stigmata, kann Wut Frauen einen Weg aus unterdrückenden Verhältnissen bereiten und uns allen helfen, gleichberechtigt zu leben. Die Journalistin Ciani-Sophia Hoeder präsentiert mit … Weiterlesen