Galiani Berlin
Belletristik
  • © Kat Menschik
  • © Kat Menschik

Moderation: Esther Kormann

Das zentrale Puzzlestück der Krimi-Reihe – die Geschichte um den sechzehnjährigen Fritze Thormann, der Ziehsohn von Charly und Gereon Rath, nachdem er vom Olympia-Gelände 1936 fliehen musste. Als zufälliger Zeuge eines fragwürdigen Selbstmords wird Fritze von der Gestapo gesucht und muss untertauchen. Mit gefälschtem Pass fängt er bei einem Kohlenhändler in Berlin Mitte an. Der Lohn stimmt, sein Chef ist in Ordnung, doch Fritze ist einsam. So beginnt er aus seiner Tarnung heraus Briefe an seine Pflegemutter Charly und Schicksalsfreundin Hannah zu schreiben, während sich die Lage für ihn immer weiter zuspitzt. Denn nicht nur die Gestapo ist ihm auf den Fersen, es lauert noch eine viel tödlichere Bedrohung in unmittelbarer Nähe …