S. Fischer Verlag
Sachbuch
  • © privat

Moderation: Jürgen Hosemann

Am 31. August 2021 wäre Wolfgang Hilbig (1941-2007), der Büchner-Preisträger und ehemalige Stadtschreiber von Bergen, achtzig Jahre alt geworden. Zu diesem Anlass erschienen im Frankfurter S. Fischer Verlag der Abschlussband der Wolfgang-Hilbig-Werkausgabe („Essays – Reden – Interviews“) sowie ein Band mit Hilbigs Briefen an DDR-Minister und DDR-Institutionen („Ich unterwerfe mich nicht der Zensur“), in denen sein Ringen um Veröffentlichungsmöglichkeiten unmittelbar sichtbar wird.

Michael Opitz, Biograph Hilbigs und Herausgeber seiner Briefe, und Jürgen Hosemann, letzter Lektor von Wolfgang Hilbig, erinnern im Gespräch an einen der außergewöhnlichsten Autoren der deutschsprachigen Literaturgeschichte.

Pfeil nach oben