Reprodukt / avant
Comic
  • © Dr. Bastian Rottinghaus
  • © privat

Moderation: Jakob Hoffmann

Karl Kling offenbart sich gegenüber seiner Tochter Hella, die Jahre zuvor den Kontakt zu ihm abgebrochen hat. Karls Brief an sie ist der Versuch, ihr jenen Unbekannten vorzustellen, der ihr Vater ist. Im Rückblick auf sein Leben erfahren Hella und die Leser*innen von Karls gescheiterten Ehen– und von seiner Liebe zu Männern. Vom Krieg bis in die 1980er-Jahre hinein folgt “Parallel” Karl Klings Bemühen, bürgerlichen Normen zu genügen, um im Verborgenen seine Sexualität leben zu können. Zwischen Anpassung und Aufbegehren entsteht das Portrait eines zerrissenen Mannes und zugleich das Panorama einer deutschen Gesellschaft, in der Homosexualität geächtet und bis 1994 unter Strafe gestellt ist. Eindringlich erzählt Matthias Lehmann von der Sehnsucht nach einem selbstbestimmten Leben und vom Preis, den Karl Kling und die Menschen an seiner Seite dafür zahlen. Und er erzählt vom Mut, sich trotz aller Widerstände schließlich zu öffnen.

„Andere Umstände“ beschreibt das Leben von Anja, einer Endzwanzigerin, kurz nach ihrem Uniabschluss. Es ist die Zeit zwischen Master und dem was da noch kommt, der Moment, wo das Erwachsenenleben richtig loszugehen und alles ernster zu werden scheint. Dann trifft sie den Hobby-DJ Olli, sie lernen sich näher kennen und verlieben sich. Zuerst bringt Olli etwas Abwechslung und Aufregung in ihr allzu strukturiertes Leben. Doch Anjas ungeplante Schwangerschaft stellt die beiden vor eine Entscheidung. Nach „3 Wege“ legt Julia Zejn einen weiteren zurückhaltend und präzise gezeichneten Comic vor. Es gelingt ihr meisterhaft, die Dringlichkeit von Entscheidungen ohne jedes Pathos, ohne Moralisierung darzustellen und in einen sozialen, gesellschaftlichen Kontext zu stellen.

Pfeil nach oben