dtv
Belletristik
  • © Bogenberger Autorenfotos

Moderation: Miriam Zeh (Deutschlandfunk Kultur)

Joana Wolkenzin weiß früh, dass sie anders ist. Im vorpommerschen Niemandsland der Neunziger gibt sie sich einen neuen Namen: Johnny. Aber bringt ein neuer Name auch neues Glück? Ein unerschrocken poetischer Coming-Of-Age-Roman über die Kindheit, die Jugend und die ersten erwachsenen Jahre einer Frau auf der Suche nach einer eigenen Identität. Judith Zander wurde für ihre Werke vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem 3sat-Preis des Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbs und mit dem Uwe-Johnson-Förderpreis.

Pfeil nach oben