Galiani Berlin
Belletristik
  • © Jan Konitzki

Moderation: Wolfgang Hörner

Wie führt man ein selbstbestimmtes Leben in einer erschütterten Welt? Jonas Becker zieht nach Paris, um als freier Schriftsteller zu leben. Die Tage verbringt er mit dem von ihm verehrten Autor Richard Stein, über den er ein Buch schreiben will, nachts trifft er sich mit seiner neuen Freundin Christine in einer Bar nebenan. Doch mit dem Attentat auf Charlie Hebdo ist die Stadt plötzlich im Ausnahmezustand, und vieles gerät ins Wanken. Ein Buch voller Sehnsucht und Melancholie, Komik und Schrecken.

Pfeil nach oben