Rowohlt.Berlin Verlag
Sachbuch
  • © Anna Weise

Moderation: Willi Winkler

Helmut Lethen, geboren 1939, zählt zu den Mitbegründern der Kulturwissenschaft in Deutschland und zu deren wichtigsten Vertretern. Seine Bücher haben Maßstäbe gesetzt: Die „Verhaltenslehren der Kälte“, so „Der Freitag“, „prägten eine ganze Intellektuellengeneration“. Lethen berichtet in seiner Autobiographie, was ihn beeinflusst hat: von politischen und denkerischen Experimenten, von Weggefährten und Ideengebern wie Adorno und Enzensberger. Ein Entwicklungsroman der Bundesrepublik – wie ihn nur noch wenige Intellektuelle zu erzählen vermögen.

Pfeil nach oben
Datenschutz
Kulturamt Frankfurt am Main, Besitzer: Stadt Frankfurt am Main – Der Magistrat (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Kulturamt Frankfurt am Main, Besitzer: Stadt Frankfurt am Main – Der Magistrat (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.