Reclam
Belletristik
  • © Simon Stöckl

Moderation: Daniella Baumeister (hr1)

Seit 40 Jahren steht Heinz Rudolf Kunze als Rockmusiker auf den Bühnen der Republik. „Werdegang“ erzählt in Schlaglichtern aus dieser Zeit, von Erfolgen und prägenden Begegnungen, aber auch von Widerständen und außerdem aus dem langen, heillosen 20. Jahrhundert: von der SS-Mitgliedschaft des Vaters, von den Erfahrungen der Mutter als Vertriebene und dem Gefühl von Ortlosigkeit. Von einer Kindheit und Jugend im Wirtschaftswunderland und nicht zuletzt davon, wie die Musik (vor allem die aus England) ins heimische Kellerzimmer einschlug und Heinz Rudolf Kunze bis heute nicht losließ.
Werdegang“ ist die persönliche Geschichte des auch sozial engagierten Menschen Kunze, der lieber Rockmusiker als Lehrer wurde. Dabei ist seine Lebensgeschichte zugleich eine Erzählung des bundesrepublikanischen Zeitgeists, eine subjektive Besichtigung der Debatten, die Gesellschaft und Politik von den 1960ern bis heute prägten.