Schweizer Buchpreis
Belletristik
  • © Janine Schranz
  • © Vera Husfeldt
  • © Dominic Nahr
  • © Edition 8

Moderation: Anne Engel (hr2-kultur)

Mit dem Schweizer Buchpreis zeichnen der Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband (SBVV) und der Verein LiteraturBasel das beste erzählerische oder essayistische deutschsprachige Werk von Schweizer oder seit mindestens zwei Jahren in der Schweiz lebenden Autor*innen aus. Für den Schweizer Buchpreis 2021 wurden von 65 Verlagen insgesamt 98 Titel eingereicht. Die feierliche Verleihung ist für Sonntag, 7. November 2021 im Rahmen des Internationalen Literaturfestivals BuchBasel im Theater Basel geplant.

Für den Schweizer Buchpreis 2021 sind nominiert: Martina Clavadetscher mit „Die Erfindung des Ungehorsams“ (Unionsverlag), Thomas Duarte mit „Was der Fall ist“ (Lenos),  Michael Hugentobler mit „Feuerland“ (dtv) und Veronika Sutter mit „Größer als Du“ (Edition 8).

 

Pfeil nach oben